menge – 2009


Kurzbeschreibung:
In einer Verbindung aus Robotik, Code und Algorithmus werden nicht-humane, soziale Entitäten
geschafft, deren reduziertes Ausdrucksrepertoire simplen Protokollen folgt. Nichtsdestotrotz zeigt
sich im Verhalten der geometrischen Körper eine Polymorphie, die die BetrachterIn gemeinhin mit Lebendigkeit assoziiert.

Technik:
4 Kinetische Objekte, Polystyrol, Kabel, Relais, Schalter, Zeitschaltuhren
Ausstellungen:

9.9. – 10.10. 2010, Künstlerhaus k/Haus: “Mind and Matter”, Paraflows 11 – Festival für digitale
Kunst und Kulturen, Wien, Österreich

16.12.09 2009 – 17.01. 2010, Museumsquartier, Einzelausstellung, Schauraum, Wien, Österreich

Tags:

Comments are closed.


Plugin by: Free Online Movies